akantifapotsdam




News
Gegen Nationalsozialistisches Heldengedenken!

->

Kein Rudolf-Hess-Gedenkmarsch in Wunsiedel!


Am 20. August 2005 wird es in Wunsiedel einen antifaschistischen Aktionstag mit einer Demonstration geben. Ziel ist, eine Kampagne NS-Verherrlichung stoppen! gegen den dort jhrlich stattfindenden Rudolf-He-Marsch durchzufhren. Im Jahr 2004 Jahr marschierten in Wunsiedel knapp 5000 Nazis, um dem Hitler-Stellvertreter zu gedenken.

Den Kriegsverbrecher He zum Friedensflieger umzudeuten, ist nicht der einzige Versuch von Rechts, den geschichtlichen Hintergrund zu verflschen. Auch in Dresden, anllich des 60. Jahrestages der Bombardierung durch die Alliierten, wurde diese mit dem Holocaust gleichgesetzt ("Bomben-Holocaust") und damit versucht, die Geschichte zu verdrehen. In Berlin, am Tag der Befreiung (8. Mai 2005) wurde unter dem Motto "60 Jahre Befreiungslge - Schlu mit dem Schuldkult" versucht, einen Aufmarsch durch das Brandenburger Tor in rtlicher Nhe zum Holocaust-Denkmal durchzusetzen.

Der Politik der extremen Rechten, die Geschichte des Nationalsozialismus umzuschreiben, muss widersprochen werden. Durch die Kampagne NS-Verherrlichung stoppen! wird den Nazis in Wunsiedel die Strae nicht berlassen!

Gegen deutsche Opferlgen
Gegen Nationalsozialistisches Heldengedenken!
NS-Verherrlichung Stoppen!


Mehr Infos und Aufruf gibts auf der Homepage:
www.NS-Verherrlichung-stoppen.tk

20.08.2005 - ab 9.00 Uhr - Antifaschistischer Aktionstag & Demo - Wunsiedel

Infoveranstaltungen in und bei Berlin:
> 10. August, 17:30 Uhr, DOSTO, Breitscheidstrae, Bernau b. Bln.
> 15. August, 19 Uhr, Kato, U-Bhf Schlesisches Tor, Berlin
> 14. August, 18 Uhr, Olga, Charlottenstr. 28, Potsdam

Bereits vor dem Antifascist Action Day in Wunsiedel wird es in Berlin-Spandau am 13. August um 13 Uhr ab Bhf Spandau eine Warm-Up-Demo geben.


Antifaschistisches Jugendcaf

->

Caf Shock - Created to rock


Hier wollen wir Euch die Mglichkeit geben sich auerhalb von festen Gruppenstrukturen politisch zu engagieren, neben regelmigen Veranstaltungen soll die Mglichkeit bestehen, sich jeden zweiten Sonntag im Monat ab 18.00 Uhr in gemtlicher Caf Atmosphre zu treffen und auszutauschen. Mit wechselnden Themen bezwecken wir ein weitreichendes Spektrum an Informationen anzubieten, doch nicht allein das Interesse soll geweckt werden, auch aktive Beteiligung an Aktionen zu den verschiedenen Cafthemen sind erwnscht und werden gefrdert.

Im Endeffekt soll die Eigeninitiative der BesucherInnen das hchste Ziel unseres Cafe-Projekts sein. Das bedeutet fr uns, dass Ihr hier, mit dem Caf eine Plattform geboten bekommt, um Euch regelmig Sonntagabends mit interessanten politischen Fragestellungen zu beschftigen.

Also, wenn Du auch keinen Bock auf Nazis und andere deutsche Deppen hast, sondern mehr auf Bleiberecht fr alle und ein Leben ohne Staat und Nation stehst, knnte es gut sein das du im Cafe nette Leute triffst die das hnlich sehen und mit denen du dir zusammen Gedanken machen kannst, komm doch einfach mal vorbei!!

Ins Caf Shock immer sonntags 14tgig in der Olga (Charlottenstr. 28)

Mit Antifatisch (T-shirts, Bcher, Buttons und vielem mehr)!


Presse
Neue Asylbewerberwohnung in der Hegelallee PNN 20.8.12
Mehr Arbeit fr Auslnder // Integrationskonferenz will Hrden abbauen PNN 18.8.12
Mietspiegel der Landeshauptstadt // Mieten explodieren in Potsdam MAZ 16.8.12

Termine


rss feed abbonieren








ak_antifa potsdam
hosted by antifa.cc: antifa webhosting