akantifapotsdam




News
Demonstration in Potsdam / am 3.Mai / Platz der Einheit um 18 Uhr

->

bergriff von Neonazis auf Potsdamer Dnerimbiss


Am Donnerstagnachmittag kam es in Potsdam zu einem massiven bergriff von Neonazis auf den Dnerimbiss Bistro XXL 2. Dieser liegt auf der Brandenburger-Strae in Hhe des Karstadt Kaufhauses. An dem bergriff war eine uniformierte Gruppe von ca. 30-60 jungen Mnnern beteiligt, diese strmten das Bistro unter "Auslnder raus" und "Deutschland den Deutschen"-Rufen, verletzten vier Mitarbeiter des Imbisses schwer und einige leicht.

Trotz der glaubwrdigen Schilderung der Betroffenen und anderer Augenzeugen suchen sowohl Teile der Presselandschaft als auch Potsdams Oberbrgermeister die Schuld bei den Betroffenen. Diese htten provozierend auf den Jungmnner-Mob eingewirkt und so die Situation eskalieren lassen.

Solche, verharmlosenden Sichtweisen verurteilen wir sehr. Ein rassistischer bergriff, mit derart eindeutigen Parolen, lsst sich durch nichts rechtfertigen oder erklren. Die Schuld liegt bei den Ttern, nicht bei den Betroffenen!

Deshalb rufen wir zu einer Demonstration durch die Potsdamer Innenstadt auf.

3.Mai || 18.00Uhr || Platz der Einheit
[S7 nach Potsdam, dann noch 5 Minuten zu Fuss Richtung Innenstadt]

Potsdamer Antifas


Pressemitteilung zum 63. Jahrestag der Bombardierung Potsdams

->

Alles Gute kommt von Oben


In der Nacht vom 14. zum 15. April 1945 wurden Teile der Potsdamer Innenstadt durch alliierte Bomberverbnde zerstrt. Hauptziel der 4000 innerhalb von 20 Minuten abgeworfenen Bomben war der Potsdamer Hauptbahnhof als Nachschubknotenpunkt fr die Kriegsmaschinerie fr Berlin. Dadurch wurde es den sowjetischen Bodentruppen ermglicht, Berlin mit geringeren Verlusten und unntigen Opfern zu befreien. Darber hinaus gab es zum Zeitpunkt der Bombardierung in Potsdam keinen einzigen Betrieb, der nicht zur Rstungsindustrie gehrte. Produziert wurden Waffen und Waffenzubehr, Munition und Fallschirmseide, Feldlazarette, Flugzeuge, Messinstrumente und vieles mehr. Zur Aufrechterhaltung der Produktion und des ffentlichen Lebens sind Zwangsarbeiter/innen eingesetzt worden, die in ber 50 kleineren Lagern in der Stadt untergebracht waren. Ob nun das schlechte Wetter, die Zielgenauigkeit der Piloten oder auch einfach nur das sthetische Empfinden dieser schuld war; es wurden Teile der historischen Innenstadt Potsdams zerstrt, u.a. das Potsdamer Stadtschloss sowie Teile die Garnisonkirche.
weiterlesen...

Presse
Neue Asylbewerberwohnung in der Hegelallee PNN 20.8.12
Mehr Arbeit fr Auslnder // Integrationskonferenz will Hrden abbauen PNN 18.8.12
Mietspiegel der Landeshauptstadt // Mieten explodieren in Potsdam MAZ 16.8.12

Termine


rss feed abbonieren








ak_antifa potsdam
hosted by antifa.cc: antifa webhosting